Erlebnisreise Trekking in der Sahara

Wüstenreise Marokko

Bei allen unseren Marokko-Reisen steht ein besonderes Erlebnis im Mittelpunkt: ein mehrtägiges Wüsten-Trekking. Wir sind dabei zu Fuß in der Stein-, Karg- und Sandwüste unterwegs. Unsere Reisen nach Marokko verstehen sich mit deutschsprachige Leitung durch uns; begleitet werden unsere Reisen zudem von unserem Freund Mohamed als einheimischer Guide, als Wegweiser und als Kultur-Mittler während der Reisetage in der Wüste.

Die Highlights unserer Marokko-Reisen:

Team der do&be TRAINING GmbH
Fragen oder Wünsche?
Wir beraten Sie gerne!

Wir beraten Sie unverbindlich und kostenfrei zu unseren Marokko-Reisen.

Unser Büro-Team Eddie, Nora und Matthias freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Mittwoch, xx.xx.2021 bis Samstag, xx.xx.2021

Erlebnisreise in die Wüste Sahara

Wir verstehen uns als Nischenanbieter, denn wir bieten nur eine Reise im Jahr, an der maximal 14 interessierte Personen als „Einzelbucher*innen“ teilnehmen können. Über dieses Angebot hinaus bieten wir vereinzelt auch Reisen an Terminen nach Wunsch oder individuelle  Variationsmöglichkeiten bei im Kern ähnlichem Reise-Ablauf für Familien und (Klein-)gruppen.

Unsere Klettersteig-Kurse für Anfänger:innen dauern – abhängig von Wissbegierde und Fitness der Teilnehmenden – zwischen fünf und sechs Stunden. Im Jahr 2021 bieten wir Kurse an folgenden Terminen an:

Erlebnisreise Faszination Wüstentrek 2021

945,- pro Person
  • xx.xx.2021 - xx.xx.2021
  • 11 Reisetage, davon 6 in der Wüste
  • individuelle, persönliche Reise
  • Preis ohne Anreise (ab/bis Marrakech)

Vom Flughafen Marrakesch-Menara aus fahren wir gemeinsam zu unserem einfachen und sauberen Gästehaus, das mitten in der Altstadt von Marrakesch liegt. Nur wenige Schritte von unserem Riad entfernt liegt der Djemaa-el-Fna – der bekannteste Platz in Marrakesch, der uns mit seiner pulsierenden, orientalisch-fremden Atmosphäre immer wieder fasziniert. Es wird eindrücklich, warum die UNESCO diesen Platz als Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit, als Weltkulturerbe, listet.

Wir haben zwei Tage Zeit, Marrakesch mit allen Sinnen zu entdecken: ob in den verwinkelten Märkten (den Souks), auf den Straßen und in den Gassen, ob auf dem Djemaa-el-Fna oder in Parks und Palästen, ob in Cafés oder Garküchen – uns bieten sich so überwältigende Eindrücke, dass es unmöglich erscheint, diese in Worte zu fassen. Gerne führen wir, um einen Einstieg in die Reise zu ermöglichen, zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und zeigen beispielsweise den Badi-Palast, den El-Bahia-Palast, die Medrasa Ben Youssef, die Saadier-Gräber oder – von außen – die Koutoubia-Moschee.

Frühmorgens verlassen wir unsere Unterkunft und laufen durch die noch menschenleeren Straßen von Marrakesch. Der Fahrer unseres Mini-Busses bringt uns sicher auf der kurvigen Pass-Straße über den Hohen Atlas nach Ouzarzate. Von dort aus fahren wir weiter in Richtung Draa-Tal – ab dort begleitet uns der Ausblick auf einen unendlich groß erscheinenden Palmengürtel bis zum Ziel unserer Reise, bis nach Zagora.

Während der ungefähr siebenstündigen Fahrt legen wir immer wieder Foto- oder Kaffee-Pausen ein; unser etwas verspätetes Mittagessen ist dann ein kleines Highlight der Reise. Da uns eine langjährige Freundschaft mit Mohamed, unserem Führer in der Wüste, verbindet, dürfen wir für die Mahlzeit bei ihm zu Hause zu Gast sein. Die herzliche Begegnung mit Mohamed, seiner Frau und seinen Kindern, seiner Mutter, seiner Großmutter und mit allen weiteren Verwandten bleiben uns ebenso in Erinnerung wie das Festmahl, das er uns auftischt.

Nach unserem Mittagessen bei Mohamed bleibt Zeit für eine Verdauungspause, in der wir unser Gepäck sortieren und erstandene Souvenirs in Mohameds Haus zur Verwahrung zurücklassen. Direkt im Anschluss fahren wir mit geländegängigen Jeeps (4x4s) auf einer schmalen Piste in die gebirgige Steinwüste, wo wir die erste Nacht unseres Wüstentreks verbringen.

An diesem schönen, vor einem Höhenzug gelegenen Lagerplatz lernen wir die Guides kennen, die Mohamed in den folgenden Tagen unterstützen werden – und wir treffen erstmalig unsere Dromedare, die in den nächsten Tagen einige Lasten geduldig tragen werden..

Am folgenden Tag laufen wir nach kurzem Anstieg zu einem Hochplateau wieder stetig bergab durch die Steinwüste. Wir halten ausgiebig Mittagsrast an einer kleinen Oase – erneut lassen wir uns von Mohameds Kochkünsten begeistern. Rechtzeitig zum Sonnenuntergang erreichen wir bereits ein kleines Erg, ein Dünen-Feld, in dem wir unser Nachtlager im Sand aufschlagen.

Im Anschluss an unsere zweite Nacht im „Hotel der tausend Sterne“ oder im Zelt machen wir uns auf den Weg – hinaus aus den kleinen Sanddünen, durch eine versteppte Kargwüste, immer auf ein besonderes Ziel hin: am frühen Mittag erreichen wir Erg Labidlia im größten Dünenfeld Marokkos, im Erg Chegaga. Trotz dessen unglaublicher Schönheit ist dieses Dünenfeld weniger überlaufen von Touristenmassen als das leichter zu erreichende und deshalb bekanntere Erg Chebbi, so dass wir unser Lager direkt zu Füßen der größten Dünen aufschlagen können. Wir verbringen den ganzen Nachmittag und auch die Nacht an diesem Ort – so bleibt Zeit für zwei besondere Erlebnisse: zum einen erwartet uns ein Sonnenuntergang, der Herzen höherschlagen lässt; zum anderen wird uns Mohamed an diesem Abend mit einer kulinarischen Überraschung aufwarten.

Im Anschluss an unsere zweite Nacht im „Hotel der tausend Sterne“ laufen wir aus den großen Sanddünen heraus und durch eine vertrocknete Ebene hindurch. Spätestens, wenn die Sonne um die Mittagszeit Ihre volle Kraft entfaltet, sind wir dankbar für die kleinen Bäume, die hier gelegentlich Schatten spenden – und vermutlichen spüren zu diesem Zeitpunkt auch insbesondere diejenigen unter uns ihre müden Beine, die es sich trotz der bevorstehenden Wanderung nicht haben nehmen lassen, bereits frühmorgens aufzustehen und eine große Düne zu erklimmen, um den Sonnenaufgang zu bewundern….

Am nächsten Tag verlassen wir dann die Sanddünen endgültig. Unser Weg führt uns über ein karges Steinfeld zu den Ausläufern einer Schlucht, wo wir auf die Zelte einer Nomadenfamilie stoßen. Mohamed ist mit dieser Familie gut bekannt; oft nehmen wir deswegen einen kleinen Abstecher auf uns und besuchen ihre Zelte, um dort einen Tee zu genießen – authentische Einblicke in das dauerhafte Leben in der Wüste inbegri­ffen. Sollten uns unsere Füße weitertragen, gelangen wir an diesem Tag zu einem besonders schönen Lagerplatz und können – sollte der naheliegende See inchallah Wasser führen – dort unsere müden Körper etwas gründlicher reinigen als in den Tagen zuvor.

Immer wieder konnten wir während der vergangenen Tage Zeichen von Leben in der uns auf den ersten Blick unwirtlichen Gegend entdecken: wir haben Leguane, Sandfische, Skarabäus-Käfer und die Spuren von Gazellen gesehen; wir konnten Eier von Schlangen oder den Bau eines Wüstenfuchses entdecken; wir waren fasziniert davon, wie sich ein Pflanzenspross durch verbrannte Erde kämpft. 

Wie wird uns erst die folgende Etappe verblüffen, bei der wir durch ein – an sich – ausgetrocknetes Flussbett zur Oase Djebbi laufen, in der wir dann unsere letzte Nacht in der Wüste verbringen. Sollten es die Hitze um die Mittagszeit und unsere Kraft zulassen, können wir nach dem Frühstück direkt zum Endpunkt wandern, um unseren letzten Nachmittag in der Wüste unter Palmen genießen zu können. Vielleicht lädt Mohamed uns auch ins legendäre Oasen-Restaurant „Cadeau Berbère“ ein…

Am neunten Reisetag verlassen wir die Oase Djebbi und laufen auf kleinen Pfaden unsere letzte Etappe durch die Steinwüste. Am späten Mittag verabschieden wir uns von unseren Guides und unseren Dromedaren, bevor wir – an den Ausläufern eines Gebirges – wieder von einem Mini-Bus abgeholt werden und zurück nach Zagora fahren.

In Zagora verbringen wir die Nacht auf einem Zeltplatz. Am nächsten Tag sagen wir nach dem Frühstück shukran – Danke – zu Mohamed und brechen auf in Richtung Marrakesch. Wir beschließen unsere gemeinsamen Reisetage dort mit einem besonderen Abendessen, bei dem die Gespräche oft um die eindrücklichsten Erlebnisse der vergangenen Woche kreisen.

Am letzten Reisetag entscheidet jeder für sich, ob er sich wieder ins städtische Getümmel stürzen oder ob er lieber Zeit in Ruhe auf der Dachterasse unseres Riads verbringen möchte. Der Rückflug nach Deutschland naht – sehr wahrscheinlich nehmen wir von unserer Reise in die Wüste mehr mit uns nach Deutschland als nur den Sand, der sich noch in unserer Kleidung verfängt.

Ablauf

11-tägiger Wüstentrek

Unsere Reisen nach Marokko erfüllen uns seit langen Jahren mit großem Glück. Immer wieder sind wir fasziniert von dem, was wir während unserer Aufenthalte in den Städten und bei unseren Touren in der Wüste sehen und erleben dürfen.

Seien Sie also gewarnt! Die folgende Schilderung der Reise-Tage ist voreingenommen durch unsere Liebe zum wunderschönen Land Marokko und zu dessen einzigartigen Menschen. Wir laden alle ein, die diese Seiten lesen, unserer Begeisterung nachzuspüren.

Online-Buchung

Klettersteig-Kurs "Basis" im Schwarzwald

Wenn eine Gruppe vor der Herausforderung steht, ein stabiles Boot zu bauen, dann sind Kooperation und Kommunikation die entscheidenden Erfolgs-Kriterien. Bei der anschließenden Probefahrt steht der Spaß am gemeinsamen Erleben im Mittelpunkt.

Klettersteigkurs für Anfänger Einzelbucher

Vier kurze Schritte für einen direkten Draht zu uns:

Kontaktformular · Veranstaltungsanfrage


Wenn Sie eine Veranstaltung für eine Gruppe anfragen möchten und eine konkrete Vorstellung zu den Rahmendaten haben, dürfen Sie uns diese gerne nennen:

Wir erstellen "offizielle" Dokumente (wie bspw. Angebote, Buchungsbestätigungen, ...) formell korrekt und mit passender Firmierung, wenn Sie uns Ihre Postanschrift wissen lassen. Dabei versenden wir unsere Dokumente dennoch papierlos per E-Mail, falls Sie es nicht explizit anders wünschen. Eine weitergehende Nutzung Ihrer Postanschrift - beispielsweise zur Übersendung von Werbung - findet nicht statt.

Sobald Sie zu uns Kontakt aufnehmen, erheben und verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten von Ihnen im Sinne Ihrer Anfrage. Wir mögen "Datenkraken" selbst nicht und achten deswegen auf einen äußerst sensiblen Umgang mit Ihren persönlichen Angaben. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Team-Event

Individuell nach Wunsch

Gerne ermöglichen wir natürlich auch Team-Events, die speziell an Ihre Wünsche angepasst sind. Fragen Sie uns hierzu einfach gerne direkt an und wir gehen gemeinsam an die Planung. 

Microadventure für Einzelbucher

Virtuelles Team-Event

Rätsel-Story "Das Schauinsland-Geheimnis"

Das gibt es doch nicht: aus dem Bundesarchiv ist ein Einlagerungsbehälter verschwunden. Wer hat es entwendet? Wie gut, dass sich die Krimifreunde Oberried zu ihrer wöchentlichen Literaturrunde treffen und so Archibald bei seiner Suche unterstützen.

neues Programm – im Jahr

2021
mit viel Herzblut entwickelt!

Team-Event

Team Painting

Was eint uns in unserer Arbeit? Wo liegen Gemeinsamkeiten und wo dürfen, wo sollen Unterschiede sein? Welche Rahmenbedingungen liegen unserer Arbeit zugrunde? Zu dieser Fragestellung entwickelt sich in faszinierend leichter, ungezwungener Atmosphäre ein wahres Kunstwerk….

Gestalten Sie

1
gemeinsames Leit-Bild!
Team-Event Incentive Betriebsausflug Team Painting

Team-Event

Lagerfeuer-Küche

Einfach so ein Essen zubereiten kann ja jeder –was wäre, wenn man sich die Zutaten für die eigene Mahlzeit erst einmal erarbeiten muss? Mit Hilfe ausgewählter Kooperationsaufgaben, Projektarbeiten und mobilen Niedrig-Seil Elementen erarbeiten sich die Teilnehmenden ihre Zutaten für ein köstliches Essen…

Größte Gruppe:

1
hungrige Menschen!
Microadventure für Einzelbucher

Team-Event

Team Olympiade

Eine Gruppe wird vor unterschiedliche, spannende Herausforderungen gestellt: das ist unsere Team Olympiade. Mit Hilfe ausgewählter Kooperationsaufgaben und Projektarbeiten zeigen wir Teamprozesse auf und verdeutlichen, was die Gruppe gemeinsam besonders gut kann.

Jedes Jahr

1 +
Gruppen bei diesem Programm.
Erlebnispädagogik Team Tasks

Team-Event

Vehikelbau

Ein “Vehikel” bezeichnet umgangssprachlich ein etwas klappriges, in die Jahre gekommenes Gefährt. Dieser Begriff steht damit im Gegensatz zur tatsächlichen Aufgabestellung bei unserem Team Event Vehikel-Bau, bei dem die Teilnehmenden besonders stabile und fahrtüchtige Gefährte bauen sollen.

durchschnittlich 20 Schrauben pro Fahrzeug – für

1 %
Sicherheit bei der Probefahrt
Erlebnispädagogik Vehikelbau

Team-Event

Hochseilgarten

Unser Programm  Hochseilgarten ist das ideale Programm für herausfordernde Erlebnisse. Im Mittelpunkt steht die Freude über die eigenen und über gemeinsamen Leistungen: wir schaffen Situationen an Niedrig – und Hochseilelementen, die nur von einem Team gemeistert werden können!

Ein “Bestseller” seit

2008
- und jedes Jahr geprüfte Sicherheit!
Team-Event Incentive Betriebsausflug Team Tasks mit Hochseilgarten

Team-Event

Schlittenbau

Was wäre, wenn man die Winter-Temperaturen als Anlass nimmt, ein Team Event der besonderen Art durchzuführen? Unser Teamprojekt „Schlittenbau“ soll genau das ermöglichen. Nach einer kreativen und kurzzweiligen Bauphase wird der Schlitten an einem schneebedeckten Hang ausgiebig getestet.

Besondere Voraussetzung:

~ 1
Zentimeter Schnee...
Team-Event Erlebnispädagogik Schlittenbau

Team-Event

Team Kanu

Wie schafft man es, ein Boot mit zehn Personen selbstständig fortzubewegen und zu manövrieren? Wie navigiert man richtig, um das Ziel zu erreichen? Damit nicht genug: unterwegs gilt es Rätsel zu lösen…

Eine besondere Erfahrung:

1
Menschen in einem Boot!
Team-Event Erlebnispädagogik Team-Kanu

Team-Event

Team Unterwegs

Im Team den richtigen Weg finden und besondere Herausforderungen meistern – das ist Ziel dieser Veranstaltung. Zunächst bekommen die Teilnehmenden eine fachkundige Einweisung; danach laufen Sie verschiedene Stationen an…

In über 10 Jahren

100
verlorengegangene Menschen!
Team-Event Incentive Betriebsausflug Team Unterwegs

Team-Event

Bogenschießen

Im Gegensatz zur Sportart Bogenschießen ist das traditionelle Bogenschießen ganz ohne Visiere und andere Hilfsmittel mehr eine Lebenseinstellung. 
Hier haben alle Teilnehmenden die perfekten Bedingungen um zur Ruhe zu kommen, Ziele neu zu fokussieren und sich auf ganz besondere Art und Weise auf ein neues „Loslassen“ einzustellen.

Die Freude am gemeinsamen Erleben ist mindestens

2 x
wichtiger als jeder "Volltreffer"!
Team-Event Erlebnispädagogik Bogenschießen

Team-Event

Floßbau

Auf eine ebenso kurzweilige wie herausfordernde Bauphase folgt eine ausgedehnte
Probefahrt auf einem Flussabschnitt oder auf einem See – so lässt sich in wenigen Worten zusammenfassen, was Sie bei unseren Programmen „Katamaran-Tour“ und „Floßbau/Floßfahrt“ erwartet.

Unser Programm-Highlight: jedes Jahr über

1
begeisterte Menschen!
Erlebnispädagogik Floßbau Katamaran-Tour

virtuelles Team-Event

Rätsel-Story "Die Holbein-Affäre"

In Freiburg herrscht helle Aufregung: das stadtbekannte Holbein-Pferd ist verschwunden – und niemand weiß, wo es ist! Kann Ihr Team in einer mit viel Liebe zum Detail konzipierten, interaktiven Rätsel-Story herausfinden, wer das schmerzlich vermisste Denkmal entwendet hat?

schon

0 +
begeisterte Teilnehmende seit März 2020
Foto Holbein-Pferd Freiburg, SC Freiburg von Matthias Wolpert